Oktoberfrau - Blog

Sonntag, 10. Januar 2010

**** Eingeschneit in OH ****

Eingeschneit in Ostholstein***

Eigentlich ganz toll***

Morgens um 7.30 Uhr,
die Hunde wollten raus..
Aber wo ist der Fußweg...
wo ist die Fahrbahn?

Alles weg+++



Riesige Schneewehen...



Fußweg zum Haus ging noch
frei zuschaufeln.



Ein paar Stunden später,
die " Berge " wurden immer höher.


Mehrere Versuche die Schneemassen
zu beseitigen, schlugen fehl.
Die Geräte vom Bauhof waren immer zu klein!!!


Heute kamen hier viele Spaziergänger
um zu fotografieren.
So viel Schnee gibt es hier selten.


Hier wurde der Fahrdamm zwar

vom Schnee befreit,

aber die Fußgänger hatten Probleme.
Das ist ein Fußweg!

Am Nachmittag vor unserer Haustür.

Ich muß mich am Baum festhalten,
wegen dem Wind...ha.ha.ha.


" Mann " schaufelt vergebens.

Das was man hier sieht, ist nur ein
kleiner Teil vom Schnee,
der unsere Garage blockiert.



Ich wünsche allen die auch mit
Schnee zu kämpfen haben
einen schöne Rest-Sonntag
Hannelore







Kommentare:

  1. Au weia liebe Hannelore!
    Wir verfolgen es im Fernsehen und im Radio.

    Bei uns ist immer noch kein Schnee gefallen.
    Schon komisch, da wo er liegen sollte passiert nix.

    Drück Euch die Daumen, daß das Chaos bald ein Ende hat.

    Liebe Abendgrüße schickt die Antje

    AntwortenLöschen
  2. es ist schon lange her , dass wir so starke Schneeverwehungen hatten,
    beunruhigend für Kranke, Notfälle und Versorgung von Tieren
    aber ich denke wir können doch sehr dankbar sein, wie gut schon vorgesorgt wird;
    wenn ich da an andere Länder denke---

    für mich ist es einfach mal wieder ein schöner Winter
    als ich Kind war, ließ man es wehen, bis der Scheneesturm vorbei war, und dann war das Dorf mit Torfmessern und Schaufeln dabei die Wege wieder frei zu bekommen

    heute sah ich Kinder in Schneeverwehungen spielen und meine Enkel wollten nicht hinein, so viel Spaß hatten sie im Schnee!
    Frauke

    AntwortenLöschen